Kreuze am Straßenrand

Erstellt am 03.05.2016

Wer hier gestorben ist? Ein Mann, eine Frau, ein Sohn, ein Vater ..... ein Kind.

Warum stellen die Angehörigen hier Blumen, Kerzen, Teddybären auf?

Welche Bilder mussten die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sehen? Chaos, zerbeulte Fahrzeuge, herumliegende Autoteile, Taschen, Ersatzräder ... aufgeplatzte Koffer. Menschen, die schreien, weinen, blutüberströmt regungslos am Fahrbahnrand sitzen.

Kreuze am Straßenrand sind Zeichen das Menschen immer noch, und ihr Leben lang mit dem Leben müssen, was da geschehen ist. Eine Nachricht bringt eine ganze Welt durcheinander, lässt das Herz zerspringen wie eine Glaskugel die auf die Erde fällt.

Nichts ist mehr so wie vorher. Alles ist anders. Die Straße nicht mehr nur eine Straße. Die Kreuzung ist nicht mehr nur irgendeine Kreuzung. Dieser unwirkliche Ort ist zu einem besonderen Ort geworden.

Kerzen brennen, Blumen blühen, Kreuze stehen da...

Wir denken immer noch an dich. Wir vergessen nicht, was geschehen ist. Du bist immer noch bei uns.Unsere Herzen sind dir an diesem Ort ganz besonders nah.

Kreuze an öffentlichen Straßen sind nach dem Gesetz verboten werden aber aus Ehrfurcht vor den Verstorbenen und den Gefühlen der Angehörigen geduldet. Und das ist gut so! Es tut gut solche Orte zu haben. Trauer leben zu können. 

Termine

Sonntag, 17.12. 9:30-13:30 Uhr
Gottesdienst im Advent

Bergkamen: Ev. Thomaskirche Willi Wohlfeil

Das Logo der Notfallseelsorge

Die Bedeutung

Der rote Kreis symbolisiert unsere Welt mit all ihren Nöten. Rot ist die Farbe des Bluts der vielen Verletzten und Getöteten, mit denen wir in den Notfällen zu tun haben.

 

Vor dem roten Kreis sehen wir das Sternenkreuz. Das Kreuz ist das universelle Symbol aller Christen. Es steht für unseren Glauben an die Auferstehung und an den Sieg von Jesus Christus über den Tod. Der Stern ist das Zeichen der Hoffnung.

 

Das Sternenkreuz reicht über den roten Kreis hinaus. Das bedeutet: Notfallseelsorge will in dieser Welt helfen, aber sie ist nicht in dieser Welt gefangen. Wir leben genau so in der anderen Realität und auf diese andere Realität hin, die all unser Wissen und Verstehen überschreitet: Gott.